Home Wir über uns Hobbys Urlaub Länder der Welt Was ist neu Site Map Links Gästebuch

Rund um Herbede

 Westfälisches Industriemuseum Henrichshütte Hattingen

Mit einem Klick auf die Eintrittskarte geht's in das Museum

Hier, auf der Henrichshütte, habe ich 1972 meine Ausbildung als Werkstoffprüfer begonnen und 1975 abgeschlossen. Weiterhin war ich bis 1988 im Bereich der Güteüberwachung für das Stahlwerk und Walzwerk tätig. Kurz vor der Schließung der Anlagen bin ich dann nach Duisburg gewechselt. Aus diesem Grund habe ich mir mal das Westfälische Industriemuseum Henrichshütte angesehen. Na ja, viel steht von der alten Hütte ja nicht mehr. Und den Bereich Hochofen kannte ich sowieso nicht. Trotzdem war der Ausflug recht interessant. Besonders der tolle Ausblick von der Spitze des Hochofens war echt klasse. Man sollte allerdings schwindelfrei sein. Ich bin es leider nicht. Auf der obersten zugänglichen Etage des Hochofens ist mir ganz anders geworden. Ich hatte das Gefühl, dass der ganze Hochofen wackelt. Ein paar brauchbare Bilder habe ich dann aber doch noch machen können. Der ganze Rundgang hat ca. 2,5 Stunden gedauert. Wenn man sich allerdings alle Hinweistafeln die auf dem Museumsgelände angebracht sind durchlesen möchte, sollte man schon so in etwa 4-5 Stunden einplanen.

Mir hat der Besuch des Museums jedenfalls Spaß gemacht und so manche alte Erinnerung geweckt......

 

Eingang zum Museum Brammenzange vor dem Museum Eingang zum Museum

(Bildquelle: Eigene Fotos aus dem LWL-Industriemuseum Henrichthütte Hattingen)

Seitenanfang

Home - Wir über uns - Hobbys - Urlaub - Länder der Welt - Site Map - Was ist neu - Links - Gästebuch