Home Wir über uns Hobbys Urlaub Länder der Welt Was ist neu Site Map Links Gästebuch

Startseite Zurück zum Lageplan

Bergbau im Muttental

Besucherstollen Nachtigall / Steinbruch Dünkelberg

Im Steinbruch sehen Sie die aufgeschlossenen Schichten aus Sandstein, Kohle und Schieferton. Das Flöz Geitling 3 fällt schräg nach unten und findet sich im inneren des Stollens wieder.

Der Steinbruch wurde von der Ziegelei Dünkelberg betrieben, die sich auf dem Geländer der 1892 stillgelegten Zeche Nachtigall auf der anderen Seite des Berges befand. Der gewonnene Schieferton gelangte durch den 130 Meter langen Nachtigallstollen - auf kürzestem Wege direkt durch den Berg - zum Ziegeleigelände.

Später, während der Kohlennot nach dem zweiten Weltkrieg, diente der Nachtigallstollen dem Abbau von Kohlevorkommen, die zuvor wegen ihrer geringen Mächtigkeit als unbauwürdig galten.

Heute ist der Nachtigallstollen zum Besucherbergwerk ausgebaut.

Steinbruch Dünkelberg Steinbruch Dünkelberg

 

Seitenanfang

Home - Wir über uns - Hobbys - Urlaub - Länder der Welt - Site Map - Was ist neu - Links - Gästebuch